PLUS

Wenn ich weder pornografische Bilder noch unreine Gedanken dabei im Kopf habe, ist Selbstbefriedigung trotzdem ein Problem?

Vielleicht fragst du dich diese Frage insgeheim auch schon lange. Diese Erklärung hier sieht sich zu dieser Frage auch nicht als abschließend an, sondern eher als weiterführendes Material zum Nachdenken.

Mit ziemlicher Sicherheit hat dich diese vermeintlich harmlose Selbstbefriedigung trotzdem so im Griff, dass du diesen Onlinekurs gerade machst und dich damit beschäftigst, weil du tief in dir drinnen keinen Frieden über deinem Handeln hast.

Und genau dort war ich auch! Wie du dem restlichen Kursmaterial entnehmen kannst, hat Gott mich komplett frei gemacht von Selbstbefriedigung und ich bin ihm heute sehr dankbar dafür, denn ich habe mir lange eingeredet, dass aufgrund der fehlenden pornografischen Bilder, das was ich tue keine Folgen auf mich hat – dies stimmt aber leider gar nicht.

Bei jedem Orgasmus – egal wie herbeigeführt – werden Hormone ausgestoßen. Dein Verlangen nach mehr von genau diesen Stoffen wächst – sprich dein Verlangen weitere Orgasmen zu bekommen wird immer stärker. Was ist damit gemeint? Je mehr ich mich mit Sexualität befasse, desto mehr will ich sie. Hinzukommt aber, dass diese Spirale nach mehr Verlangen nicht linear ist. Auf Dauer wird der gleiche Akt nicht zur gleichen Befriedigung führen. Das Verlangen nach mehr wird gesteigert. Dies kann so zum Beispiel zu mehr Konsum oder auch in die Pornografie führen.

Das eigentliche Problem von Selbstbefriedigung liegt aber deutlich tiefer.

Wir versuchen unabhängig für Frieden zu sorgen, anstatt uns dem anzuvertrauen, der alle unsere Bedürfnisse kennt und der Friede selbst ist.

Warum willst du dich denn überhaupt selbst befriedigen? Ich hoffe du hast dazu im Onlinekurs schon Antworten dazu gefunden.

Abschließend will ich festhalten, dass dir Selbstbefriedigung auch ohne pornografischen Bildern trotzdem schadet, weil du dich an eine Abhängigkeit bindest, die dein Verlangen danach immer mehr steigert. Zudem raubt diese Abhängigkeit dir Frieden. Anstatt ihn dir „selbst zu geben“, in dem du dich an ein ungesundes Verhalten bindest, will ich dich ermutigen, offen mit deinen Bedürfnissen umzugehen und sie mit Jesus und vertrauensvollen Menschen zu besprechen. Selbstbefriedigung ist ein vermeintlich einfacher Weg, der bei genauerem Hinsehen sehr viele unangenehme Begleiter mit sich bringt.


Männergebet!


Du möchtest mit einem unserer Mitarbeiter beten?

 Klicke auf den Button und reserviere dir deine persönliche Gebetszeit.

Scroll to Top